Login    
Kunstanbieter: 79  Werke: 7102 

ZZ - ART SAVOUR SAMSTAGMALEN 2011
AUSSCHREIBUNGEN / ZIEL: Mit Hilfe der Projektleitung von Irene Varga / ART SAVOUR VARGA organisieren sich Kunstschaffende ein Freiluftatelier im Kannenfeldpark in Basel. STATUS 4.Nov.2010: Bewilligungsantrag in der Vernehmlassung. HISTORY: Samstagmalen 2010 im Platzspitzpark in Zürich: www.youtube.com/watch?v=7Bm2TBecnLI KONTAKT: www.artsavour.ch/irenevarga oder irene.varga@sunrise.ch

Sortiert nach:   

    

 

2010

20.8.2011 - Am ersten Schönwettersamstag ab 20.8.2011 trafen sich 14 Kunstschaffende zum Malen und/oder Philosophieren im Freiluftatelier des Kannenfeldparkes in Basel. Mitwirkende: Charlotte Mäder; Evelyn Dönicke; H.RASPler – Hans Werner Schneider; Hannah Ramsauer - HannaH; Irene Varga; Janet Stalder; Karin Ospelt; Marianne Schätzle; Markus Baumgartner – Abramaal, mit Tochter Jael Baumgartner; René Kobler - reko; Runa Zumara; Thomas Bauer; Viktor Schwarz - artvisch;


2011

STATUS 17.8.2011: Wenn Ferienpläne und andere Umstände es zulassen, dann malen: Agoston Varga; Albert Hotz; Ali Sinani; Béatrice Wetzel; Carina Holbein; Charlotte Mäder; Evelyn Dönicke; Giuseppe Berardi; H.RASPler; Hannah Ramsauer - HannaH; Ilona Marisol; Irene Varga; Janet Stalder; Karin Ospelt; Konrad Wiggenhauser; Marianne Schätzle; Markus Baumgartner - Abramaal; Monika Wiggenhauser; René Kobler - reko; Silvia Jelitto - si; Thomas Bauer; Viktor Schwarz - artvisch;


2011

Google-Map Ausdruck oder ähnliches; Reiseutensilien: evtl. Halbtax / SBB Fahrplan / Buch / Stifte, Block; Klappstuhl zum Sitzen / Luftpolsterfolie als Kissen; Klappstuhl zur Ablage von Malutensilie; Staffelei oder Analogon; Malgrund (Leinwand etc.); Paletten; Farben; Pinsel; Eimer/Becher (für Wasser zur Pinselreinigung etc.); Papier u/o Lumpen zur Pinselreinigung etc. / Plastiksack für Abfall; Kleider, die Flecken abbekommen dürfen; Uhr; Visitenkarten oder Vergleichbares / CV / Fotos; Getränk und evtl. Verpflegung; Hüfttasche (Schlüssel/Fotoapparat/Geld / etc.); Auf eigene Gefahr: max. 2 fertige, folien-geschützte Beispielwerke; Sonnenhut (evtl. Sonnencrème – oder besser: entsprechende Kleidung) – es gibt auch schattenspendende Bäume; Bitte im Atelier lassen: alles was an der Sonne entflammt oder explodiert; ACHTUNG: TOTALES FAHRVERBOT IM PARK – Alle Utensilien müssen zu Fuss herangebracht werden können